Podcast Cover Voll in die Presse Episode 38 Staffel 2
Podcast Voll in die Presse

VIDP#38 – Hodenhirn, Ebermilch und Backup-Braut

In der achtunddreißigsten Episode unseres schweinischen Medien-Podcasts „Voll in die Presse“ kommen wir auf Tiere in allen denkbaren Formen zu sprechen. Fertig zubereitet im Grillautomaten, als Samen- oder Organspender und gar verwesend im Reisekoffer. Überraschend gleichförmig erweisen sich hingegen Hirn und Hoden. Trotz denkbar unterschiedlicher Funktionen sind sich diese beiden menschlichen Organe – zumindest genetisch betrachtet – am ähnlichsten. Ein Umstand, der uns zwar überrascht, aber weniger ratlos zurücklässt als der astronomische Gestaltungsdrang eines texanischen Klimaleugners.

Taschengewehr und Mondverschiebung

Das Sturmgewehr – ein praktischer Alltagshelfer, den jeder haben sollte. So dachte jedenfalls ein kalifornischer Richter und hob ein Verbot von AR-15-Gewehren auf. Sie eigneten sich als Verteidigungswaffe für Haushalte und den Heimatschutz gleichermaßen und seien daher mit einem Schweizer Taschenmesser vergleichbar. Ob der Herr sein Obst mit dem Messer schält oder die Schale wegballert, bleibt ungeklärt. Denken Sie groß! Das dachte sich wohl ein texanischer Kongressabgeordneter bei einer Anhörung zum Thema Klimawandel. Ob man das Klima nicht mittels Veränderung der Umlaufbahn von Erde oder Mond abkühlen könne, wollte er ausgerechnet von der Vertreterin der Nationalen Forstbehörde wissen. Statt Mondraketen schoss der gute Mann jedoch eher Nebelkerzen: Das Ganze war offenbar ein Versuch, vom menschengemachten Klimawandel abzulenken. Ebenfalls aus Texas und garantiert ohne Dachschaden haben wir noch ein Wohnhaus im Angebot, dessen Form stark an den Helm Darth Vaders erinnert. Hut ab!

Schweineherz und Ebermelken

Ob der Eber ebenso schwer atmet wie Darth Vader, wenn er in der Absambucht erleichtert wird? Der stolze Besitzer dürfte jedenfalls ordentlich absahnen, denn deutsches Ebersperma läuft auch im Ausland richtig gut. Die Qualität des tierischen Produkts überzeugt jedenfalls, auch wenn der Gewinnungsprozess vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Ein ganz anderes Tierprodukt rettete einem 65jährigen Baden-Württemberger das Leben, nämlich eine Schweineherzklappe. Aus Schweinesicht wohl eher kein Grund zur Freude: Der Mann arbeitete über vier Jahrzehnten als Metzger und hatte in dieser Zeit sicher unzählige arme Schweine auf dem Arbeitstisch. Immerhin ist er jetzt im Ruhestand – ob das ein Trost ist?

Busfahrerhit und Ersatzbraut

Zwar nicht im Ruhestand, aber doch dem gewohnten Arbeitsalltag enthoben, sind die Bediensteten der Berliner Verkehrsbetriebe, die pandemiebedingt nun schon länger (fast) ohne Fahrgäste auskommen müssen. „Wir fahren allein“ singen Bus- und U-Bahn-Fahrer im Musikvideo, und auch unterbeschäftigte Putzkräfte wünschen sich, dass bald wieder mehr los ist am Arbeitsplatz. Doch was ist ein wenig Straßenbahnmelancholie gegen eine tote Braut? Trotz der Trauer entschied sich eine indische Hochzeitsgesellschaft angesichts des plötzlichen Todes der Braut vor dem Altar, den Bräutigam mit ihrer jüngeren Schwester zu verheiraten. Ein Angebot, das er nicht ablehnen konnte, zumal die ursprünglich geplante Ehe ohnehin arrangiert war. Ebenso praktisch wie eine Zweitbraut ist übrigens der Drittdaumen: Eine als Kunstprojekt gedachte Prothese erwies sich im Feldversuch als äußerst praktisch und die Träger wollten sie gar nicht mehr hergeben. Wer kann schon mit einer Hand seine Kaffeetasse halten und zugleich umrühren?

Über diesen Podcast

„Voll in die Presse“ ist der Medienspiegel-Podcast über herrlich schräge Meldungen, Berichte und Social-Media-Posts. Ob nun kurios, peinlich oder einfach nur verrückt, wir sprechen darüber. Dabei geht es nicht nur um die Meldung als solche sondern vor allem auch um die Geschichte dahinter, manchmal sogar um das große Ganze. Vieles ist auf den ersten Blick lustig, manches stimmt auf den zweiten Blick aber vielleicht auch nachdenklich. Auf jeden Fall bietet die Medienwelt unzählige Gelegenheiten für eine angeregte Unterhaltung.

Damit es dabei nicht zu trocken zugeht, gibt es parallel zum Gequatsche eine exquisite „Bottle-Party“. Das heißt konkret, jeder Mitstreiter bringt ein Getränk seiner Wahl mit zur Sendung und wir verkosten dieses während wir unsere Presse-Fundstücke diskutieren. So bekommt der Name „Voll in die Presse“ eine ganz neue Bedeutung. Aufgenommen wird das Ganze im Benanza-Bus, unserem fahrenden Ton-Studio. Das literarische Quartett besteht aus den Herren Sammer, Prollo Ferrari, Beef Rogers und dem Gastgeber Ben Cartwright.

VIDP#38 – Die Artikel

VIDP#38 – Die Getränke

Redtea AriZona – Roiboos Eistee

Podcast Eistee und Medien - Voll in die Presse
Die Drinks aus „Voll in die Presse“ Podcast-Episode 38 (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

0 Kommentare zu “VIDP#38 – Hodenhirn, Ebermilch und Backup-Braut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.