Coronavirus Rheinenergie-Stadion Köln Geisterspiel Bundesliga Benanza.Pix
Magazin Sportplatz

Fußball mit Coronavirus – Der Geisterspielplan

Aktualisiert: 31. März 2020, 18:55 Uhr

Die „Deutsche Fußball Liga“ hat am 13. März 2020 zunächst entschieden, den 26. (Geister-)Spieltag durchzuführen und die Saison erst danach bis vorerst 2. April zu unterbrechen. Am Nachmittag wurde dann jedoch ein sofortiger Spielstopp verkündet. Am 16. März gab die DFL bekannt, mindestens bis zum 2. April pausieren zu wollen. Auch die UEFA hat laut Medienberichten alle europäischen Club-Wettbewerbe ab kommender Woche vorerst gestoppt. Am 31. März haben DFL und alle 36 Proficlubs einstimmig entschieden, die Spielpause bis mindestens 30. April zu verlängern. Im Anschluss sollen nach derzeitigem Stand Geisterspiele stattfinden. Stay tuned!

Es ist soweit, die Auswirkungen des Coronavirus haben endgültig den Fußball erreicht. Vielerorts in Europa wird in den nächsten Wochen vor leeren Rängen gekickt. In Italien – der europäischen Corona-Hochburg – sind sogar alle Spiele bis auf weiteres komplett ausgesetzt worden. In der Bundesliga kommt es zum ersten „Geisterspiel“ der Geschichte – ausgerechnet beim sturmbedingt bereits verschobenen Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln. Damit begegnen die Vereine einer Empfehlung verschiedener Gesundheitsminister, Großveranstaltungen mit mehr als tausend Besuchern abzusagen. Schönen Dank Coronavirus!

Volle Ränge oder Geisterspiel

Auch das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 soll unter Auschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Weitere Partien stehen bereits auf dem Geisterspielplan, darunter die beiden nächsten Heimspiele des FC Bayern München. Doch längst nicht alle Vereine wollen sich an die Empfehlung halten. So beabsichtigte der 1. FC Union Berlin sein ausverkauftes Heimspiel gegen eben jene Bayern am Wochenende (14.03.29020, 18.30 Uhr) weiterhin mit Zuschauern auszutragen. Drei Tage vor Spielbeginn ordnete jedoch das Berliner Gesundheitsamt auch für diese Partie eine Geisterkulisse an.

Stadion Poznań Innenansicht (Ben Fischer / Benanza.Pix)
Leeres Stadion Poznań von innen (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

In den Europäischen Wettbewerben zeichnet sich ebenfalls ein uneinheitliches Bild ab. Während die Champions-League-Partie zwischen RB Leipzig und Tottenham Hotspur noch mit Stadionbesuchern stattfindet (10.03.2020, 21.00 Uhr) wird Borussia Dortmund einen Tag später bei Paris Saint-Germain vor leeren Rängen spielen (11.03.2020, 21.00 Uhr). Und stündlich flattern neue Meldungen durchs Netz. Zwischen Derbyfieber, Nachrichtenflut und Coronapanik den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach – Benanza Online versucht es dennoch und präsentiert euch den Geisterspielplan.

Bundesliga

21. Spieltags (Nachholspiel)

Mi., 11.03.2020, 18.30 Uhr: Borussia Mönchengladbach – 1. FC Köln

26. Spieltag (verschoben)

Fr., 13.03.2020, 20.30 Uhr: Fortuna Düsseldorf – SC Paderborn
Sa., 14.03.2020, 15.30 Uhr: Borussia Dortmund – FC Schalke 04 (Free-TV)
Sa., 14.03.2020, 15.30 Uhr: 1. FC Köln – FSV Mainz 05 (Free-TV)
Sa., 14.03.2020, 15.30 Uhr: RB Leipzig – SC Freiburg (Free-TV)
Sa., 14.03.2020, 15.30 Uhr: TSG 1899 Hoffenheim – Hertha BSC (Free-TV)
Sa., 14.03.2020, 18.30 Uhr: 1. FC Union Berlin – FC Bayern München
So., 15.03.2020, 15.30 Uhr: Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach
So., 15.03.2020, 18.00 Uhr: FC Augsburg – VfL Wolfsburg
Mo., 16.03.2020, 20.30 Uhr: Werder Bremen – Bayer 04 Leverkusen (abgesagt)

27. Spieltag (verschoben)

Sa., 21.03.2020, 15.30 Uhr: SC Freiburg – Werder Bremen
Sa., 21.03.2020, 15.30 Uhr: SC Paderborn – TSG Hoffenheim
Sa., 21.03.2020, 18.30 Uhr: Hertha BSC – 1. FC Union Berlin
So., 22.03.2020, 15.30 Uhr: FC Bayern München – Eintracht Frankfurt

28. Spieltag

Sa., 04.04.2020, 18.30 Uhr: Borussia Dortmund – FC Bayern München
Sa., 04.04.2020, 18.30 Uhr: FC Augsburg – SC Paderborn

29. Spieltag

10.-12.04.2020 (noch nicht terminiert): FC Bayern München – Fortuna Düsseldorf
10.-12.04.2020 (noch nicht terminiert): Hertha BSC – FC Augsburg

30. Spieltag

17.-19.04.2020 (noch nicht terminiert): Bayer Leverkusen – FC Bayern München
17.-19.04.2020 (noch nicht terminiert): FC Augsburg – 1. FC Köln

2. Bundesliga

26. Spieltag (verschoben)

Fr., 13.03.2020, 18.30 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – Hamburger SV
Fr., 13.03.2020, 18.30 Uhr: Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück
Sa., 14.03.2020, 13.00 Uhr: Karlsruher SC – Darmstadt 98
Sa., 14.03.2020, 13.00 Uhr: Jahn Regensburg – Holstein Kiel
Sa., 14.03.2020, 13.00 Uhr: VfL Bochum – 1. FC Heidenheim
So., 15.03.2020, 13.30 Uhr: Hannover 96 – Dynamo Dresden (Free-TV)
So., 15.03.2020, 13.30 Uhr: SV Wehen Wiesbaden – VfB Stuttgart (Free-TV)
So., 15.03.2020, 13.30 Uhr: FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg (Free-TV)

27. Spieltag (verschoben)

Fr., 20.03.2020, 18.30 Uhr: SV Sandhausen – Jahn Regensburg
Sa., 21.03.2020, 13.00 Uhr: Holstein Kiel – VfB Stuttgart
So., 22.03.2020, 13.30 Uhr: 1. FC Nürnberg – Erzgebirge Aue

28. Spieltag

So., 05.04.2020, 13.30 Uhr: SpVgg Greuther Fürth – VfL Osnabrück

3. Liga

Am 11. März 2020 hat der „Deutsche Fußballbund“ entschieden, die beiden bevorstehenden Spieltage zunächst komplett abzusagen. Die betrifft konkret den 28. Spieltag (Fr., 13.03. – So., 15.03.2020) und den 29. Spieltag (Di., 17.03. – Mi., 18.03.2020). Ob und wann die Spieltage nachgeholt werden scheint noch unklar.

Champions League

Achtelfinale (ab 17.03. vorerst abgesagt)

Di., 10.03.2020, 21.00 Uhr: FC Valencia – Atalanta Bergamo
Mi., 11.03.2020, 21.00 Uhr: Paris Saint-Germain – Borussia Dortmund
Di., 17.03.2020, 21.00 Uhr: Juventus Turin – Olympique Lyon
Mi., 18.03.2020, 21.00 Uhr: FC Bayern München – FC Chelsea
Mi., 18.03.2020, 21.00 Uhr: FC Barcelona – SSC Neapel

Europa League

Achtelfinale (ab 19.03. vorerst abgesagt)

Do., 12.03.2020, 18.55 Uhr: Linzer ASK – Manchester United
Do., 12.03.2020, 18.55 Uhr: Eintracht Frankfurt – FC Basel
Do., 12.03.2020, 18.55 Uhr: FC Sevilla – AS Rom (abgesagt)
Do., 12.03.2020, 21.00 Uhr: VfL Wolfsburg – Schachtar Donezk
Do., 12.03.2020, 21.00 Uhr: Inter Mailand – FC Getafe (abgesagt)
Do., 12.03.2020, 21.00 Uhr: Olympiakos Piräus – Wolverhampton Wanderers
Do., 19.03.2020, 18.55 Uhr: FC Getafe – Inter Mailand
Do., 19.03.2020, 18.55 Uhr: Bayer 04 Leverkusen – Glasgow Rangers
Do., 19.03.2020, 21.00 Uhr: AS Rom – FC Sevilla

Länderspiele

Play-offs

Do., 26.03.2020, 20.45 Uhr: Slowakei – Nordirland
Do., 26.03.2020, 20.45 Uhr: Norwegen – Serbien

Freundschaftsspiele

Mo., 30.03.2020, 20.45 Uhr: Österreich – Türkei (abgesagt)
Di., 31.03.2020, 20.45 Uhr: Deutschland – Italien (abgesagt)

Europäische Ligen

England

Die „Premier League“ hat am 13. März 2020 beschlossen, ihren Spielbetrieb mindestens bis zum 3. April auszusetzen. Auch die für die unteren englischen Profiligen zuständige „Football League“ stellt den Spielbetrieb in Championship, League One und League Two vorerst ein. Gleiches gilt für die „Women’s Super League“.

Spanien

Alle Partien des 28. Spieltags (13. – 15.03.2020) und des 29. Spieltags (21. – 23.03.2020) der beiden obersten von „La Liga“ organisierten Profi-Spielklassen finden ohne Zuschauer statt. Auch das für den 18. April 2020 angesetzte Finale des spanischen Pokals („Copa del Rey“) zwischen Real Sociedad und Athletic Bilbao ist auf unbestimmte Zeit verlegt worden.

Italien

Am zurückliegenden 26. Spielttag fanden fünf Partien als Geisterpiel statt. Seit dem 9. März sind in Italien sämtliche Sportveranstaltungen bis zum 3. April abgesagt worden. Dies betrifft auch sämtliche Spiele der „Serie-A“.

Frankreich

Alle Partien der „Ligue 1“ und der „Ligue 2“ finden bis zum 15. April ohne Publikum statt. Die französischen Behörden hatten am 8. März vorsorglich alle Veranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmern abgesagt.

Portugal

Auch in Portugal werden alle Spiele der ersten beiden Fußball-Ligen wegen der Ausbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres ohne Zuschauer stattfinden. Dies hat der portugiesische Fußballverband am 10. März entschieden, ohne jedoch ein Enddatum zu nennen.

Niederlande

Nachdem die niederländische Regierung beschlossen hat, alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern zu untersagen, ruht seit 12. März 2020 auch der Fußball in den Niederlanden. Bis mindestens 31. März wird in der „Eredivisie“ und den weiteren Profiligen nicht gespielt.

Österreich / Schweiz

Der Schweizer Fußballverband hat bereits Anfang März alle Spiele der 1. und 2. Liga für den gesamten Monat März abgesagt. Am 10. März folgte auch Österreich den Entwicklungen der Nachbarländer und verschob die ersten beiden Durchgänge der anstehenden Meisterschaftsrunde in bzw. Qualifikationsrunde für die österreichische Bundesliga.

Geisterspiel-Historie

Bislang kannte man Geisterspiele vor allem als Sanktionsmittel. Vereine wurden damit etwa für das Fehlverhalten ihrer vermeintlichen Fans bestraft und Zuschauer ganz oder teilweise ausgeschlossen. Das erste Geisterspiel im deutschen Profifußball fand am 26. Januar 2004 in der der 2. Bundesliga zwischen Alemannia Aachen und dem 1. FC Nürnberg statt. Es war ein Wiederholungspiel, da im regulären Spiel der Nürnberger Trainer Wolfgang Wolf von einem Wurfgeschoss am Kopf getroffen worden war. Während die Bundesliga bislang verschont geblieben war gab es danach von der 2. Liga bis zur Regionalliga noch zahlreiche weitere Geisterspiele (siehe dazu Wikipedia.org/wiki/Geisterspiel und Stern.de).

Fazit

Geisterspiele sind für Fans natürlich ein Greuel, selbst wenn die Vereine ihnen den Eintrittspreis erstatten. Allerdings sind sie gegenüber kompletten Spielabsagen das mildere Mittel. Anders als die Bundesliga hat die Deutsche Eishockey Liga am 10. März ihren Spielbetrieb komplett eingestellt, die Playoffs abgesagt und den Meistertitel für 2020 gestrichen. Deutschen Fußballfans bleibt bislang immerhin die Möglichkeit, die Spiele live im TV zu verfolgen. Und das können sie eventuell sogar ohne Pay-TV tun. Jedenfalls bietet „Sky“ einige Spiele kostenfrei an. Wie unterhaltsam ein Spiel ohne Fangesänge und Stadionatmosphäre im TV ist, sei einmal dahingestellt (Testspiel-Stimmung). Spannend dürfte aber vielleicht die Frage sein, ob Schiedsrichter vor einer Geister-Kulisse weniger Fehlentscheidungen treffen. Es bleibt spannend.

Geisterspiel Köln Coronavirus Benanza.Pix
Wir müssen draußen bleiben – Vorerst keine Fans bei Fußballspielen (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

0 Kommentare zu “Fußball mit Coronavirus – Der Geisterspielplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.