Podcast Cover Voll in die Presse Episode 24 Staffel 2
Podcast Voll in die Presse

VIDP#24 – Strickleiter, Glühweinbad und Fucking-Aus (Neue Staffel)

Mit der vierundzwanzigsten Episode unseres personell verstärkten Medien-Podcasts „Voll in die Presse“ starten wir locker leicht in die zweite Staffel. Wir schnacken über den Toiletten-Index, Glühwein im Whirlpool, Homeschooling in Mexiko und eine Kamera auf Abwegen. Außerdem erfahren wir, wie man Koma-Patienten mit Hähnchenfilet erweckt und einen Gefängnisausbruch per Strickleiter durchführt. Als Bonus Live auf Band: Spontane Donuts auf dem Asi-Parkplatz und eine neue Stimme am Mikrofon.

Diesen Podcast und alle Episoden gibt es auch bei YouTube, Spotify, Deezer, TuneIn, Castbox, Google-Podcast, Amazon Music und Apple-Podcast. Folge uns und stay tuned!

Hähnchenfilet und Weihnachtsmann

Wer hätte das gedacht. In Taiwan ist ein Mann aus dem Koma erwacht, weil sein Bruder ihm vom Genuss seiner Lieblingsspeise erzählte: Hähnchenfilet. Nicht nur Liebe geht scheinbar durch den Magen. Ein ähnlicher Gaumenschmaus sind Schoko-Weihnachtsmänner, wie sie gefühlt seit August in den Regalen stehen. Etwas übertrieben wirkt aber der Shitstorm, den eine lilafarbene Variante gerade erfährt. Ob nun 90 oder 100 Gramm, was wäre Weihnachten ohne (Schoko-)Weihnachtsmann?

Glühwein und Toilettengang

Auch Glühwein gehört zu den typischen Freuden der Vorweihnachtszeit. Doch in Zeiten von Corona sind Weihnachtsmärkte vielerorts gestrichen. Was also tun? Kölner konnten sich einer Glühweinwanderungen anschließen, die dann allerdings aus dem Ruder lief. In der Nähe von Manchester geht es auch entspannter, mit einem Bad im Glühwein-Whirlpool. Wem nach soviel Glühwein die Blase drückt, entleert diese in Köln übrigens besonders günstig. Dort kostet der Klogang laut Toilettenspülkosten-Index nur ca. 1,5 Cent.

Strickleiter und Kamerapanne

Ob dieses Schnäppchen der Grund war, weshalb ein Insasse eines nordhessischen Knasts die Flucht ergriff, ist ungeklärt. Die Art und Weise – mit einer Strickleiter über die Mauer – war jedenfalls ebenso simple wie genial. Als genial gilt gemeinhin auch Künstliche Intelligenz. Damit lässt sich bei der Fußballübertragung z.B. eine Kamera so programmieren, dass sie automatisch dem Ball folgt. Blöd ist dann nur, wenn der Linienrichter eine formvollendete Vollglatze trägt. Da ist dann auch der Ärger vorprogrammiert.

Nachruf und Namenswechsel

Quasi vorprogrammiert waren auch rund 100 Nachrufe prominenter Personen, die ein französische Radiosender für den Fall des Falles in der digitalen Schublade vorhielt. Leider wurden aufgrund einer Panne jüngst alle Nachrufe veröffentlicht. Manch Promi nahm es dennoch mit Humor, immerhin weiß man nun, wo man hinsichtlich seines eigenen Schaffens steht. Apropos stehen: In Österreich steht noch für kurze Zeit eines der bekanntest Ortsschilder der Welt. Doch aus unverbindlichen Gründen wird sich das Örtchen Fucking zum Jahreswechsel in Fugging umbenennen. Wir fragen uns, wie werden Petting (Bayern) und Pissen (Sachsen-Anhalt) reagieren? Womit wir wieder beim Toilettenspül-Index wären. Aber hört einfach selbst rein…

Über diesen Podcast

„Voll in die Presse“ ist der Medienspiegel-Podcast über herrlich schräge Meldungen, Berichte und Social-Media-Posts. Ob nun kurios, peinlich oder einfach nur verrückt, wir sprechen darüber. Dabei geht es nicht nur um die Meldung als solche sondern vor allem auch um die Geschichte dahinter, manchmal sogar um das große Ganze. Vieles ist auf den ersten Blick lustig, manches stimmt auf den zweiten Blick aber vielleicht auch nachdenklich. Auf jeden Fall bietet die Medienwelt unzählige Gelegenheiten für eine angeregte Unterhaltung.

Damit es dabei nicht zu trocken zugeht, gibt es parallel zum Gequatsche eine exquisite „Bottle-Party“. Das heißt konkret, jeder Mitstreiter bringt ein Getränk seiner Wahl mit zur Sendung und wir verkosten dieses während wir unsere Presse-Fundstücke diskutieren. So bekommt der Name „Voll in die Presse“ eine ganz neue Bedeutung. Aufgenommen wird das Ganze im Benanza-Bus, unserem fahrenden Ton-Studio. Das literarische Quartett besteht aus den Herren Sammer, Prollo Ferrari, Beef Rogers und dem Gastgeber Ben Cartwright.

VIDP#24 – Die Artikel

Reisereporter: Glühwein mit Blubberblasen
Kölner Stadt-Anzeiger: Was kostet ein Klogang?
IFL Science: Mütze, Glatze, Fußball
HNA: Strickleiter als Ausbruchshelfer
Grenzecho: Nachruf ohne Trauerfall
Der Bund: Homeschooling in Mexiko
Taiwan News: Hähnchenfilet im Koma
HNA: Etikettenschwindel beim Weihnachtsmann?
ORF: Einbruch ist kein Ausnahmegrund
Spiegel: Fucking hat die Nase voll (Top 10)
Fussball.de: Fußball in Corona-Zeiten

VIDP#24 – Die Getränke

Haaßebier (Schwalmbräu)
Tiger Bier (Singapur)

Presse Podcast Tiger Bier VIDP
Die Drinks aus VIDP Episode 24 (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)
Lichtpanel Podcast Voll in die Presse
Sammers Lichtpanel für dunkle Aufnahmezeiten – gebaut von Studiogast Jim Knopf (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

0 Kommentare zu “VIDP#24 – Strickleiter, Glühweinbad und Fucking-Aus (Neue Staffel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.