Podcast Cover Voll in die Presse Episode 52 Staffel 3
Podcast Voll in die Presse

VIDP#52 – Ukraine-Shock, Merkel-Tratsch und Regenbogenfahne (mit Ehrengästin)

In der zweiundfünfzigsten Episode unseres blau-gelben Medien-Podcasts „Voll in die Presse“ können auch wir uns nicht von den Ereignissen in der Ukraine lösen, die uns nachhaltig erschüttern. Unser Lichtblick: Mit Fräulein Witzka begrüßen wir endlich die erste Studiogästin, die wir nach ihrem freundlichen Grußwort in der letzten Sendung kurzerhand eingeladen haben. Und sie kommt nicht allein, hat sie doch nicht nur den Mett-Igel „Mettias“ sondern auch eine ordentliche Kelle Morast aus der Regenbogenpresse – inspiriert vom Herzenswunsch einer gewissen Annegret. Eine Folge voller Kontraste.

Diesen Podcast und alle Episoden gibt es auch bei YouTube, Spotify, Deezer, TuneIn, Castbox, Google-Podcast, Amazon Music und Apple-Podcast. Folge uns und stay tuned!

Kanzlerinnenhaus und Regenbogen-WG

Welche Geheimnisse über die Ex-Bundeskanzlerin weiß eigentlich der geheimnisvolle Typ zu berichten, der bei ihr wohnt? Fräulein Witzka schlägt erwartungsfroh „die Aktuelle“ auf, kommt dann aber ins Grübeln. Ach, es gibt gar keine Geheimnisse und der Typ wohnt auch nur nebenan? Immerhin wissen wir jetzt, dass Frau Dr. Merkel gelegentlich den Müll runter bringt. Deutlich intimere Einblicke hat da offenbar der Berliner Hartz-IV-„Prüfdienst“. Eine Regenbogenfahne wies die amtlichen Beziehungsexperten auf einen klaren Fall von Leistungserschleichung hin, denn Regenbogen bedeutet schwul und wenn sich eine Männer-WG so etwas an den Balkon hängt, läuft bei denen garantiert was. Fazit: Bedarfsgemeinschaft identifiziert und erst mal Leistungen gekürzt, bis die Betroffenen das Gegenteil beweisen. Aber wie eigentlich?

Podcast Bier Mettigel Magazine und Medien - Voll in die Presse
Extra „för ett Annegret“: Regenbogenpresse, Klatschblätter und (Real-)Satire (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

Paketbotentanz und Autokratenzittern

Und täglich grüßt der schwachsinnige TikTok-Trend, diesmal aus den US of A: Dort werden neuerdings Paketboten zum Tanze genötigt und machen mehr oder weniger freiwillig mit. Lustige Unterhaltung für die Einen, demütigendes Getue für die Anderen. Wie kann man schon nein sagen, wenn für jedes verweigerte Tänzchen eine schlechte Bewertung und im ungünstigsten Fall die Kündigung droht? Woanders ist eher Stillhalten für das berufliche Fortkommen wichtig, zum Beispiel für den Diktator der Stunde, den wir hier nicht namentlich nennen möchten. Ungünstig, dass ihm nicht nur die Pferde durchgehen, sondern aufgrund einer – angeblichen – Parkinson-Erkrankung auch noch die Hände zittern. So klammert er sich nicht nur an seine Macht, sondern auch an seine Schreibtischkante.

Comicverwandlung und Taufversehen

Würden wir Ned Flanders von den Simpsons auf der Straße erkennen? Wie würde Queen Mary aussehen, wenn sie nicht aus einem Ölgemälde, sondern von einem Foto auf uns blicken würde? Der Künstler Hidreley Diao liefert Antworten. Mittels geschickter Verwurstung diverser Bildbearbeitungs-Apps erschafft er fotorealistische Porträts von Comicfiguren und historischen Persönlichkeiten. Wahrhafte Zauberei! Mit dem falschen Zauberspruch kann es jedoch ernsthafte Probleme geben – oder mit dem falschen Taufspruch. Jahrelang hatte ein katholischer Priester aus Arizona vor sich hin getauft, um nach tausenden Taufen erfahren zu müssen, dass er den falschen Spruch aufgesagt hatte. „We baptize you“ instead of „I baptize you“ war zwar volksnah gemeint, aber es tauft immer noch der Herr persönlich, wo käme man denn da hin. So leid es auch dem Priester tat: vergeigt ist vergeigt und die Taufen sind ungültig…

Podcast Bier Mettigel Magazine und Medien - Voll in die Presse
Im Interview: Mettias der Mett-Igel (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

Über diesen Podcast

Voll in die Presse“ ist der Medienspiegel-Podcast über herrlich schräge Meldungen, Berichte und Social-Media-Posts. Ob nun kurios, peinlich oder einfach nur verrückt, wir sprechen darüber. Dabei geht es nicht nur um die Meldung als solche sondern vor allem auch um die Geschichte dahinter, manchmal sogar um das große Ganze. Vieles ist auf den ersten Blick lustig, manches stimmt auf den zweiten Blick aber vielleicht auch nachdenklich. Auf jeden Fall bietet die Medienwelt unzählige Gelegenheiten für eine angeregte Unterhaltung.

Damit es dabei nicht zu trocken zugeht, gibt es parallel zum Gequatsche eine exquisite „Bottle-Party“. Das heißt konkret, jeder Mitstreiter bringt ein Getränk seiner Wahl mit zur Sendung und wir verkosten dieses während wir unsere Presse-Fundstücke diskutieren. So bekommt der Name „Voll in die Presse“ eine ganz neue Bedeutung. Aufgenommen wird das Ganze im Benanza-Bus, unserem fahrenden Ton-Studio. Das literarische Quartett besteht aus den Herren Sammer, Prollo Ferrari, Beef Rogers und dem Gastgeber Ben Cartwright.

VIDP#52 – Die Artikel

Außer Konkurrenz und garantiert ohne Kaufempfehlung: „Die Aktuelle“ und „Freizeit König
T-Online: Parkinson? So versucht Putin, sein Zittern zu verbergen
Queer.de: Regenbogenfahne auf Balkon: Jobcenter streicht Hartz IV
Spiegel: TikTok-Nutzer wollen Paketboten tanzen sehen
Süddeutsche: „Als hätte er auf die Gelegenheit gewartet“
T3n: Künstler verwandelt Comicfiguren mit KI-Support in fotorealistische Porträts
N-TV: US-Waffenschmiede bietet Gewehr für Kinder an
USA Today: A priest incorrectly performed thousands of baptisms for decades

VIDP#52 – Die Getränke & Speisen

Dackel Hausbier (obergärig)
Dackel Hausbier (untergärig)
Dackel Session Helles
Dackel Pale Ale
Dackel Porter
Dackel Radler
Veltins Grevensteiner
Ukraine-Peaceshots
Eierlikör mit echter Vanille
Mett-Igel („Mettias“)

Podcast Bier Mettigel Magazine und Medien - Voll in die Presse
Die Drinks aus „Voll in die Presse“ Podcast-Episode 52 (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)
Podcast Bier Mettigel Magazine und Medien - Voll in die Presse
Ukraine-Freedomshot – nicht im Bild: Eierlikör mit echter Vanille (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)

0 Kommentare zu “VIDP#52 – Ukraine-Shock, Merkel-Tratsch und Regenbogenfahne (mit Ehrengästin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.