Podcast VIPD Grafitti Seattle Tupac
Podcast Voll in die Presse

VIDP#18 – Tsundoku, Drachenkind und Benzinkanister

In der achtzehnten Episode unseres streitlustigen Medien-Podcasts „Voll in die Presse“ schlagen wir den Bogen von Dresden bis nach Washington. In Dresden will eine Satire-Partei das Internet abschaffen, in Washington ein Präsident gleich die ganze Demokratie. Das erhitzt natürlich die Gemüter. Gut, dass einmal mehr auch für das leibliche Wohl gesorgt ist – und das sogar komplett alkoholfrei.

Diesen Podcast und alle Episoden gibt es auch bei YouTube, Spotify, Deezer, TuneIn, Castbox, Google-Podcast und Apple-Podcast. Folge uns und stay tuned!

Wahlbetrug und Sanktionen

Es war einmal ein Präsident, der rief sein Volk dazu auf, Wahlbetrug zu begehen. Oder wie er es nannte, zu testen, ob Wahlbetrug möglich ist oder nicht. Was für die Wähler im Gefängnis enden könnte, bringt ihm ggf. eine zweite Amtszeit ein – womöglich sogar, weil die ansich verlorene Wahl wegen Ungereimtheiten bei der Briefwahl annulliert werden musste. Passend dazu gab es die Nachricht, dass die USA die Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH), Fatou Bensouda, mit Sanktionen belegt. Wir sprachen dazu bereits in unserem Diktatoren-Special (Episode 16).

Inselstreit und Blumendeal

Wechselseitige Anklagen dominieren auch den Streit um die nur 1,25 Quadratkilometer große Hans-Insel im Arktischen Ozean. Allerdings wird der Konflikt zwischen Dänemark und Kanada äußerst charmant ausgetragen – mit Flaggen, Webseiten und Schnapsflaschen. Das Team von VIDP schlägt alle Beteiligten hiermit für den Friedensnobelpreis vor: „Schwerter zu Schnapsflaschen“! Keinen Schnaps sondern Benzin brauchte ein auf der A 45 gestrandeter Autofahrer. Gut wenn man einen Eimer Blumen dabei hat, den man spontan an der Tanke zu Geld machen kann.

Handy-Baum und Buchsucht

Wo wir gerade bei Pflanzen sind. Während im echten Amazonas Riesenbäume stehen, sprießen im Dunstkreis des gleichnamigen Versandhändlers neuerdings die Handy-Bäume. Um mehr Aufträge an Land zu ziehen hängen freie Lieferfahrer in den USA ihre Smartphones in die Bäume rund um Amazon-Warenhäuser. Warum? Wir erzählen es euch. Und weil wir gerade dabei sind. Das Versandhaus wird auch hierzulande gern genutzt um seinem Tsundoku-Trieb zu befriedigen. Tsundoku hat nix mit Zahlen und Kästchen zu tun sondern beschreibt (auf japanisch) die Lust Bücher zu horten, die dann doch nie gelesen werden.

Spaßantrag und Luftnummer

Ebenfalls nicht gelesen hatte die FDP im Stadbezirksbeirat von Dresden-Neustadt wohl ihre leicht geänderte Beschlussvorlage. Eigentlich hatte sie einen Antrag eingebracht, wonach Geschäfte im Szeneviertel Neustadt an zwei Sonntagen zusätzlich öffnen dürfen. Durch zwei kleine aber entscheidende Änderungen gelang es der „Spaßpartei“ (Die Partei), stattdessen für die besagten Tagen einen Shutdown des gesamten Internets beschließen zu lassen. Freunde der gepflegten TV-Unterhaltung denken nun unweigerlich an die legendäre Internet-Folge aus der Serie „The IT Crowd“. Ach ja, und dann war da noch ein dreijähriges Mädchen, das bei einem Drachenfestival in Taiwan in die Luft ging. Aber warum viele Worte verlieren wenn es YouTube gibt.

Handy-Mitschnitt vom (unverletzten gebliebenen) „Drachenkind“ (Quelle: YouTube)

Über diesen Podcast

„Voll in die Presse“ ist der Medienspiegel-Podcast über herrlich schräge Meldungen, Berichte und Social-Media-Posts. Ob nun kurios, peinlich oder einfach nur verrückt, wir sprechen darüber. Dabei geht es nicht nur um die Meldung als solche sondern vor allem auch um die Geschichte dahinter, manchmal sogar um das große Ganze. Vieles ist auf den ersten Blick lustig, manches stimmt auf den zweiten Blick aber vielleicht auch nachdenklich. Auf jeden Fall bietet die Medienwelt unzählige Gelegenheiten für eine angeregte Unterhaltung.

Damit es dabei nicht zu trocken zugeht, gibt es parallel zum Gequatsche eine exquisite „Bottle-Party“. Das heißt konkret, jeder Mitstreiter bringt ein Getränk seiner Wahl mit zur Sendung und wir verkosten dieses während wir unsere Presse-Fundstücke diskutieren. So bekommt der Name „Voll in die Presse“ eine ganz neue Bedeutung. Aufgenommen wird das Ganze im Benanza-Bus, unserem fahrenden Ton-Studio. Das literarische Quartett von VIDP besteht aus den Herren Sammer, Karl-Heinz Ballermann, Prollo Ferrari und dem Gastgeber Ben Cartwright.

VIDP#18 – Die Artikel

Computerbild: Handy-Bäume im „Amazonas“
BBC: Tsundoku im Bücherregal
Neustadt-Geflüster: Internetfreier Sonntag (Bild-Zeitung)
n-tv: Trumps riskante Wahlempfehlung
n-tv: US-Sanktionen für Chefanklägerin
n-tv: Feuchtfröhlicher Inselstreit
Verbraucherschutz: Movie-Money auf Abwegen
Netzwelt: Drachenkind geht in die Luft
n-tv: Blumen und Benzinkanister

VIDP#18 – Die Getränke

Hopster (Hopfen-Limo)
Fritz Mate
Karskrone Weissbier (alkoholfrei)
Leitungswasser

Die Drinks aus VIDP Episode 18 (Foto: Ben Fischer / Benanza.Pix)
VIDP Merchandise T-Shirt Benanza
NEU: Das „Voll in die Presse“ Fan-Shirt (Foto: Benanza.Pix)

0 Kommentare zu “VIDP#18 – Tsundoku, Drachenkind und Benzinkanister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.